Mohltied!

Wer lesen kann, kann auch kochen! Seid einfach mit Herzblut dabei! :-)

30.11.2009, Montag: Köfte mit Fladenbrot 30. November 2009

Filed under: Fleischtag — Mabim @ 19:37
Tags: , ,

Köfte

Endlich habe ich mal wieder Zeit für ein neues Rezept. Heute waren wieder die Handwerker im Haus und die Heizung ist immer noch nicht fertig angeschlossen. Also habe ich mich in die Küche gestellt und warm gebacken bzw. gekocht. Heute sollte es Köfte und Fladenbrot geben. Das Fladenbrot habe ich zuerst gemacht:

  • 900 g Mehl (550er)
  • 2 TL Salz
  • 2 Tüten Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 1 TL Zucker
  • 600 ml lauwarmes Wasser
  • Sesam & Schwarzkümmel
  • Olivenöl
  • Hartweizengrieß

Das Mehl mit Salz und Hefe in eine Rührschüssel sieben. Das Gemisch mit dem lauwarmem Wasser vermischen. Alles zu einem weichen Teig verarbeiten und ca. 5 Minuten kräftig durchkneten und danach ca. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen kann man schon mal bei 250°C vorheizen und 2 Backbleche einfetten und mit Backpapier auslegen.

Den Teig mit etwas Mehl an den Händen noch einmal kurz durchkneten und in zwei Teile teilen. Die Arbeitsfläche mit Mehl und Grieß bestreuen und darauf die Kugeln zu zwei runden Fladen von ungefähr 25 cm Durchmesser flachdrücken. Je einen Fladen auf das Blech legen und weitere 10 Minuten gehen lassen.
Jetzt die Fingerspitzen einölen und damit in jeden Fladen im Abstand von 4-5 cm ein Rautenmuster eindrücken. Ei mit Zucker und 1 EL Olivenöl verrühren, die Brote mit dieser Mischung einpinseln und Sesam und Schwarzkümmel über die Fladen streuen.

Nun den ersten Fladen im Ofen bei 200° – 220° Grad ca. 5 Minuten backen. Jetzt die Ofentür öffnen und eine 1/4 Tasse Wasser auf den Ofenboden gießen. Die Backofentür sofort wieder schließen, damit der Wasserdampf im Ofen bleibt. Jetzt das Brot ca. 10 Min. backen, bis es goldbraun ist. Ist der erste Fladen fertig, kann der zweite Fladen in den Ofen.

PS: Das Brot ist ziemlich fest geworden. Also nicht so fluffig wie normales Fladenbrot. Es hatte eher einen Weißbrotcharakter. Liegt vielleicht am Mehl? Gut geknetet habe ich den Teig auf jeden Fall. Ich werde nächstes Mal ein anderes Rezept probieren. Geschmacklich war es aber lecker.


Danach habe ich mich an den Schafskäsedip gemacht. Dafür benötigt man folgende Zutaten:

  • 200 g Schafskäse
  • 200 g Naturjoghurt
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Ajvar scharf
  • Salz & Pfeffer

Den Schafskäse kleinbröseln, den Knoblauch pressen und mit den restlichen Zutaten mischen. Fertig! 🙂


Jetzt noch das Fleisch zum Hauptgericht: Köfte. Folgende Zutaten werden dafür benötigt:

  • 500 g Hackfleisch vom Lamm oder Rind
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 g Schafskäse
  • 1/2 TL Koriander gemahlen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Cayennepfeffer
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 1 Ei
  • Salz & Pfeffer

Alle Zutaten miteinander verkneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem Hack schicke Röllchen formen, auf Spieße stecken und in etwas Öl ungefähr 10 Minuten von allen Seiten braten.

Jetzt die Spieße mit Fladenbrot, Schafskäsedip und Krautsalat (der war gekauft) servieren. Goden Aptiet.

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s