Mohltied!

Wer lesen kann, kann auch kochen! Seid einfach mit Herzblut dabei! :-)

11.08.2014: Zucchini-Lauch-Frittata 12. August 2014

Ich kann diese Frittata als leckere Vorspeise oder auch als Hauptgericht empfehlen. Sie ist leicht herzustellen und geht auch recht flott.

Dafür benötigt man (Vorspeise für 2-3 Personen, als Hauptspeise Mengen entsprechend erhöhen):

  • 1-2 kleine Zucchini
  • 1 Stange Lauch (alternativ gehen auch Lauchzwiebeln)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 4 Eier
  • 4 EL Sahne
  • 1 Kugel Büffelmozzarella
  • Tabasco, Salz & Pfeffer

Vorab kann man schon mal den Ofen auf 200°C (Ober- & Unterhitze) vorheizen.

Zucchini, Lauch/Lauchzwiebeln und Knoblauch in feine Scheiben schneiden und in einer ofenfesten Pfanne in etwas Öl anbraten.

Foto 1

Eier, Sahne, Salz, Pfeffer und einige Spritzer Tabasco gut verquirlen und über das Gemüse in die Pfanne geben. Auf kleiner Flamme und mit geschlossenem Deckel etwas stocken lassen.

Den Mozzarella in Streifen schneiden und gleichmäßig auf der Ei-Masse verteilen.

Foto 2

Jetzt die Pfanne für ca. 20 Minuten in den Ofen stellen. Sobald die Fritatta goldbraun ist, kann sie serviert werden.

Foto 3

Advertisements
 

05.02.2014: Schnelle Gemüse-/Wurzelsuppe 5. Februar 2014

Filed under: Vegetarischer Tag — Mabim @ 17:47
Tags: , , , , ,

Passend zur Jahreszeit gibt es heute eine heiße Suppe:

 

IMG_0434

 

Zutaten:

  • Gemüse nach Wahl, in diesem Fall Wurzeln, Petersilienwurzeln, Rote Bete & Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer & Chili

2 Wurzeln, 2 Petersilienwurzeln und 2 Zwiebeln klein würfeln und mit Butterschmalz im Topf ordentlich anschmoren. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse im Topf mit Wasser ablöschen, das gewürfelte Gemüse hinzugeben und mit ordentlich Salz, Pfeffer und Chili würzen. Jetzt den Topf mit Wasser auffüllen, bis das Gemüse leicht mit Wasser bedeckt ist. Jetzt die Suppe ca. 30 Minuten köcheln lassen. Sobald das Gemüse gar ist, die feingehackte Petersilie hinzugeben.

Falls man die Suppe nicht vegetarisch haben möchte, kann man auch kleingeschnittene Bockwürstchen mit zur Suppe geben.

 

03.02.2014: Vegetarische Quiche 3. Februar 2014

Filed under: Vegetarischer Tag — Mabim @ 19:15
Tags: , ,

Die Resonanz zu meinen Fotos war überraschend gut und deshalb hier das Rezept zu der köstlichen Quiche:

Für den Teig

  • 50 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Zucker

Für die Füllung

  • 5-6 Wurzeln
  • 3 große Kartoffeln
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Eier
  • 200 g Sahne
  • 100-200 g Käse nach Wahl
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin, Muskat & Chili

Die Butter mit dem Salz schaumig rühren und dann Mehl und Wasser hinzugeben. Den Teig schön glattkneten und eine gefettete Springform damit auslegen.

Die Wurzeln und Kartoffeln in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser garen. Die Zwiebeln in Streifen schneiden und in Butterschmalz anschmoren. Die Eier, die Sahne und den Käse vermischen und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin & Chili abschmecken.

Das Gemüse auf dem Teig verteilen und mit Muskat würzen. Die Ei-Sahne-Käse-Soße auf dem Gemüse verteilen und die Quiche bei 200 Grad ca. 20-30 Minuten in den Ofen stellen.

Mohltied!

 

26.10.2009, Montag: Gemüsenudeln 27. Oktober 2009

Filed under: Vegetarischer Tag — Mabim @ 08:29
Tags: , ,

Gemüsenudeln_01

Gemüsenudeln_02

Gemüsenudeln_03

Montag ist ja Gemüsetag, also war mal wieder Zeit für Gemüsenudeln. Man benötigt für 4 Personen folgende Zutaten:

  • 1 „Strauß“ Brokkoli
  • 4 Wurzeln
  • 2 Zucchini
  • 2 Paprika (rot & grün)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 500 gr frische Tagliatelle
  • 1 Fl. Kochsahne
  • 1 Dose Tomatenmark
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • Frischen Parmesankäse

Eigentlich ist das Gericht sehr einfach. Das ganze Gemüse einfach klein schnibbeln und in einer großen Pfanne oder einem Wok mit etwas Öl anbraten. Zwischendurch immer mal mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse nicht zu lange anbraten, es soll ja noch etwas Biss haben. Zum Ablöschen fügt man dann die Dose Tomaten, das Tomatenmark und die Sahne hinzu. Dann wieder mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls es einem zu dickflüssig ist, kann man die Soße mit Milch noch etwas verdünnen. Das alles zusammen ca. 5 Minuten köcheln lassen und zum Schluss die frischen Tagliatelle dazu. Dann noch so lange köcheln lassen, bis alles schön vermengt und heiß ist. Auf dem Teller anrichten und mit frischem Parmesan bestreuen.

Man kann natürlich jede Gemüsesorte verwenden oder auch mal breite Bandnudeln oder eine andere Sorte Nudeln. Man kann auch noch etwas Thai-Curry-Gewürz hinzu tun oder mit anderen Gewürzen abschmecken. Das Rezept ist also sehr variabel.